EXIT GENDER

Zu sehen ist eine Figur in ständiger Bewegung und Wandel. Während sie sich einer Art Tanz hingibt verändert sie ständig ihr Aussehen, ihre Gestalt, und damit auch ihre Geschlechtermerkmale. Alles verschwimmt ineinander und eine Zurordnung ist nicht möglich.

„EXIT GENDER“ ist eine multimediale Installation welche sich mit Geschlechterdiversität auseinandersetzt.

Die Animation besteht aus vielen einzelnen Bildern welche alle aufwendig per Hand gezeichnet, eingescannt und anschließend koloriert wurden.

Das Projekt wurde am 5.9.2020 in der Halle für Kunst & Medien in Graz prämiert.

Schreibe einen Kommentar